Chia

Nach ca. 3h Fahrt werden Sie gleich hinter dem Parkplatz mit der hinreissenden Landschaft belohnt:
heideartiges Pink umwebt einen kleinen Binnensee, über den ein flacher Steg führt, unmittelbar dahinter die Bucht von Chia mit ihren bis zu 30m hohen Dünen und den Blick auf die gegenüber liegende Felseninsel. Wie so oft auf Sardinien schimmert das Wasser in allen türkis- Schattierungen.
Wem es hier zu ungemütlich ist, der sollte über den nächsten Hügel noch hinübersteigen, denn dahinter findet sich eine kleine romantische Bucht mit Bäumen, ganz, wie bei Robinson Crusoe.
Für uns hatten beide Buchten ihren Reiz.
Auch hier gibt es wieder eine unaufdringliche Bar mit moderaten Preisen und Toilette, sogar Duschen.
Entlang der Küste finden sich noch so einige Strände. Dieser hat uns so gut gefallen, weil es dort keine Siedlung gibt. Die südlichen Strände sind fein, aber im Hochsommer mehr, als überlaufen.